KV-SafeNet: Sicheres Netz der Zukunft im Gesundheitswesen

Über einen KV-SafeNet-Anschluss gelangen Sie direkt ins sichere Netz der KVen (SNK) für stationäre Einrichtungen, Ärzte und Psychotherapeuten. Das Rundum-sorglos-Paket für die sichere Online-Verbindung ist bundesweit verfügbar.

Telematik-Dienstleister: Das Deutsche Gesundheitsnetz (DGN)

Über KV-SafeNet wird ein geschützter, vom Internet getrennter „Tunnel“ aufgebaut, der eine datenschutzgerechte Anbindung aller Rechner der Praxis ermöglicht. Das garantiert höchste Sicherheit für die Nutzung der Online-Angebote. KV-SafeNet wird von Landesdatenschützern zur Kommunikation von Sozialdaten empfohlen.

Wie funktioniert KV-SafeNet?

Das im KV-SafeNet verwendete VPN (Virtuelle Private Netzwerk) erfüllt einen besonders hohen Sicherheitsstandard, da der Zugang nur mit festgelegten, speziell konfigurierbaren Zugangsgeräten möglich ist. Die Zugangsgeräte blockieren den Zugriff von außen, die Daten sind dabei während der Übertragung vor Angriffen geschützt.

Das KV-SafeNet entspricht allen Datensicherheits- und Datenschutzbestimmungen, die Sie für die Ausübung Ihrer Tätigkeit brauchen. Sie müssen sich nicht selbst um alle Vorschriften etc. kümmern.

Der Weg der Onlineabrechnung

Mit der damaligen Einführung der Onlineabrechnung stehen nun verschiedene Wege zur Übertragung der Abrechnungsdatei zur KV zur Verfügung. Einige KVen haben bereits KV-SafeNet als Standard gesetzt und keine weiteren Möglichkeiten der Abrechnung offen gelassen – das in erster Linie aus Sicherheitsgründen: Um das Risiko des unbefugten Zugriffs auf Ihre Daten zu verringern, wurde durch die KVen in Zusammenarbeit mit der KBV das KV-SafeNet entwickelt.

Über das KV-SafeNet wird Ihr Praxis-PC bzw. Ihr Praxis-Netzwerk an das Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen angeschlossen. Eine Zugangsberechtigung zum KV-SafeNet erhält nur der zugelassenen Anwender! KV-SafeNet ist bundesweit verfügbar!

KV-SafeNet-Vorteile für Ihre stationäre oder ambulante Einrichtung:

  • Sichere Übertragung der Abrechnungsdaten zur KV
  • Der Provider ist für die sichere Übertragung in KV-SafeNet verantwortlich
  • Nur ein Anschluss für die Praxis notwendig
  • Permanente Nutzung ohne An- und Abmeldeprozeduren
  • Nutzung weiterer KV-Dienste wie z. B. eArztbrief, eHKS oder eDMP
  • Geringe monatliche Kosten für einen hohen Sicherheitsstandard

Die KVen entwickeln auch in Zukunft weitere Software, die Ihnen im KV-SafeNet zur Verfügung gestellt werden.

Technische Voraussetzungen
  • Sie brauchen einen internetfähigen Computer und einen herkömmlichen Internetanschluss, zum Beispiel DSL. Über ein speziell konfiguriertes Zusatzgerät, den KV-SafeNet-Router, wird ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) aufgebaut.
  • Diese Zusatzgeräte werden von KV-SafeNet-Providern angeboten, die eigens dafür von der KBV zertifiziert wurden.
  • KV-SafeNet ist mit nahezu allen Betriebssystemen – zum Beispiel Windows oder Linux – nutzbar. Der Zugang kann installiert werden, ohne die Praxissoftware zu beeinträchtigen oder zu gefährden.
  • Die Implementierung des KV-SafeNet in Ihr Gesundheitsnetzwerk kann komplex sein – bitte lassen Sie die Erstinbetriebnahme durch entsprechende Spezialisten durchführen.

Ist das Zugangsgerät installiert, können Sie das Portal des sicheren Netzes einfach über Ihren üblichen Browser anwählen. Hierzu rufen Sie lediglich die Startseite http://portal.kv-safenet.de auf. Von dort aus können Sie auf die verschiedenen Online-Angebote zugreifen.

Zugangsdaten für bestimmte Angebote wie die Online-Abrechnung erhalten Sie separat über Ihre KV.

Quelle: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mit Sicherheit – unser Angebot für Sie

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Gesundheitsnetz (DGN) bieten wir Ihnen einen KV-SafeNet zertifizierten Zugang, der alle Bedingungen für den Anschluss an das sichere Netz der KVen gewährleistet.

Bis voraussichtlich Ende 2018 werden die Kassenärztlichen Vereinigungen ihre zugangsgeschützten Webportale im Internet abschalten. Künftig sind sämtliche Online-Anwendungen - von der Quartalsabrechnung über die eDokumentation bis zum Austausch von Arztbriefen - nur noch über KV-SafeNet zugänglich. Vor diesem Hintergrund hat das DGN als zertifizierter KV-SafeNet-Anbieter ein besonderes Einstiegsangebot für Ärzte und Psychotherapeuten geschnürt, die ihre Praxis jetzt kostengünstig an das sichere Netz der KVen anbinden möchten.

Wenn Sie sich für einen KBV-zertifizierten KV-SafeNet-Anschluss mit der DGN entscheiden, können Sie Ihre Praxis jetzt besonders günstig an das sichere Netz der KVen anbinden.

Genau die richtige DGN GUSbox für Ihre Praxis

DGN GUSbox S+

Einen kostengünstigen, aber dennoch zuverlässigen Zugang zum KV-SafeNet bietet der kompakte Router DGN GUSbox S+ im Format einer kleinen Zigarrenschachtel.

DGN GUSbox S+
  • Zertifiziertes KV-SafeNet-Zugangsgerät
  • Inklusive DGN Cockpit und DGN GUSclient
  • Lüfterlos, geringer Stromverbrauch
  • stärkerer Prozessor und wesentlich mehr Speicherkapazität
  • Sofort-Austauchservice, keine Wartungskosten
  • ab 6,90 € mtl.

DGN GUSbox M2

Professioneller Faxserver, KV-SafeNet-Zugangsgerät, bereit für KV-Connect und einfache Laborbeauftragung - die GUSbox M2 ist das Multitalent für die Arztpraxis.

DGN GUSbox M2
  • Zertifiziertes KV-SafeNet- Zugangsgerät
  • Inklusive DGN Cockpit und DGN GUSclient
  • Lüfterlos, geringer Stromverbrauch
  • Sofort-Austauchservice, keine Wartungskosten
  • Zukunftssicher durch Faxserver, KV-Connect, E-Mail u.v.m.
  • ab 11,90 € mtl.

DGN GUSbox L

Mehr Leistungsstärke, mehr Speicherkapazität: Die DGN GUSbox L ist bereit für das sichere Online-Backup von Praxisdaten und die Abrechnung von HzV-Verträgen.

DGN GUSbox L
  • Zertifiziertes KV-SafeNet- Zugangsgerät
  • Inklusive DGN Cockpit und DGN GUSclient
  • Lüfterlos, geringer Stromverbrauch
  • Sofort-Austauchservice, keine Wartungskosten
  • Zukunftssicher durch Faxserver, KV-Connect, E-Mail u.v.m.
  • Mehr Power für HZV und Online-Backup
  • ab 18,90 € mtl.

Weiterführende Informationen

Preise DGN GUSbox & Anwendungen (569,7 KiB)

Drei Schritte zu Ihrem KV-SafeNet-Anschluss

Bitte ordern Sie KV-SafeNet rechtzeitig – desto mehr haben Sie die Zeit sich an die neue Online-Welt der KVen zu gewöhnen und vermeiden so den Druck bei einer Pflichtumstellung zu handeln!

Bitte füllen Sie die Formulare Mietvertrag DGN GUSbox & Anwendungen und Antrag auf die Teilnahme am KV-SafeNet aus und senden es per Fax an: 02191 46127-17 oder per Post an: datenstrom, Hildegardstraße 6, 42897 Remscheid.

Wie geht es weiter?

  • Wir kümmern uns rasch um die Formalitäten.
  • Wir müssen in Ihrer ambulanten oder stationären Einrichtung die Netzwerkkonfiguration feststellen und dokumentieren.
  • Wir beraten Sie um eine gelungene und sichere Integration von KV-SafeNet zu schaffen.
  • Wir beraten Sie über die sicheren Möglichkeiten der optionalen Internetnutzung am Praxis-PC oder im Praxis-Netzwerk nach den geltenden Vorschriften
  • Wir beraten Sie optional zu Ihrem Praxisverwaltungsprogramm und deren Möglichkeiten der Onlineabrechnung via KV-SafeNet bzw. KV-Connect.

Nach Übersendung des KV-SafeNet-Routers machen wir mit Ihnen einen Termin zwecks Installation, Einrichtung und Test des KV-SafeNet-Anschlusses mit Funktionstest.

Fragen zu KV-SafeNet? Telefonische Beratung hier: 02191 46127-0

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht.