IT-Sicherheit in der niedergelassenen Praxis

"Präventionsmaßnahmen die helfen Ihre Patientendaten zu schützen"

Wir möchten Sie für das Thema IT-Security, das in der Regel in der ambulanten Gesundheitsversorgung nicht immer die höchste Priorität genießt, sensibilisieren und den Fokus auf die Sicherheit der Patientendaten legen.

IT-Sicherheit aus dem Blickwinkel der Praxis für niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten. In diesem Seminar werden Ihnen ausgehend von den unterschiedlichen digitalen und physischen Bedrohungen und den Auswirkungen auf die Patientendaten praxisnahe Lösungen aufgezeigt. Die eingesetzten IT- und TI-Strukturen benötigen insbesondere im medizinischen Bereich inkl. der sprechenden Medizin eine aufmerksame Betrachtung hinsichtlich dem Datenschutz und der Datensicherheit.

Zu den Inhalten des Seminars gehört eine Auswahl der verschiedenen technischen Möglichkeiten zum Schutz und zur Absicherung, als auch die organisatorischen Maßnahmen, die helfen, IT-Sicherheit im täglichen Praxisbetrieb zu integrieren und zu gewährleisten. In diesem Seminar werden Sie zum einen erfahren wie mit der Gefahr von Cyberangriffen umzugehen ist, ein Blick auf die aktuelle Bedrohungslage erhalten und eine Einschätzung zu den Herausforderungen der weiteren Digitalisierung im Gesundheitswesen erhalten. Insgesamt soll ein allgemeines Verständnis zur Schutzbedürftigkeit der Gesundheitsdaten vermittelt werden und welche Gefahren an unterschiedlichsten Stellen den Patientendaten drohen können.

Die Polizei Köln, Kriminalprävention Cybercrime, in Person Herr Dirk Beerhenke (Kriminalhauptkommissar) möchte die Vernetzung im Zuge der Digitalisierung im Gesundheitswesen mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen begleiten und Verhaltensprävention fördern. Thomas Klug (IT-Security-Manager eHealth & Datenschutzbeauftragter für die ambulante Praxis) möchte Sie sensibilisieren und neue Aspekte der Datensicherheit/Datenschutz am Praxis-PC vorstellen.

Anmeldung

Termin: 31. Januar 2020, 14:00 - 18:00 Uhr
Check-In: ab 13:30 Uhr möglich. Zur Identifikation bringen Sie bitte Ihren Ausweis mit.
Ort: Polizei Köln. Die genaue Örtlichkeit wird Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt per Mail mitgeteilt.
Zugelassene Teilnehmer: Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten

Anmeldeschluss: 19.01.2020 - die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Seminar ist derzeit ausgebucht. Daher können wir Ihre Anmeldung nur auf die Warteliste setzen und Sie schnellstmöglich informieren, wenn ein Platz freigeworden ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Teilnahme*
Datenschutz*
Anmeldebedingungen*


Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung und Anmeldebedingungen:

Mit * gekennzeichnete Felder sind für die weitere Verarbeitung Ihrer Anmeldung erforderlich und müssen ausgefüllt werden.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung an die oben angegebene E-Mail Adresse.

Das Seminar ist zugelassen für niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten und ist derzeit entgeltfrei. Anmeldungen vor Ort sind NICHT möglich – wir bitten um Verständnis. Um das Seminar effektiv zu gestalten, ist die maximale Teilnehmerzahl begrenzt. Um die Wirtschaftlichkeit des Seminars sicherzustellen, ist eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen notwendig, andernfalls muss das Seminar abgesagt werden.

Fotohinweise:

Im Folgenden finden Sie ausführliche Fotohinweise entsprechend unseren Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO.

Im Rahmen unserer Veranstaltungen, bei denen wir selbst als Organisator auftreten oder an denen wir als Kooperationspartner beteiligt sind, behalten wir uns vor, Bild- und Tonaufnahmen von Referent*innen, Beteiligten und Gästen zu Zwecken der PR- und Öffentlichkeitsarbeit zu erstellen, zu verarbeiten und zu verbreiten, soweit diese nicht im Einzelfall widersprechen. Hierauf wird sowohl im Rahmen der elektronischen Veranstaltungskommunikation, als auch am Veranstaltungsort in geeigneter Weise hingewiesen.

Rechtsgrundlage ist dabei Art 6 Abs. 1 Lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, im Rahmen unserer PR- und Öffentlichkeitsarbeit über die Inhalte der Veranstaltungen zu informieren und auf gleichartige Veranstaltungen, die Inhalte und die Arbeit der datenstrom Medical-IT-Services aufmerksam zu machen, um wirksam öffentliche Meinungsbildung betreiben zu können. Dies geschieht etwa in Form von Beiträgen und Fotogalerien auf unserer Website, in unseren Newslettern und in unseren gedruckten Publikationen. Zudem werden die angefertigten Bild- und Tonaufnahmen u. U. auch zur Darstellung auf unseren Social-Media-Kanälen, derzeit Facebook und XING eingesetzt.