Die Telematik-Infrastruktur kommt - was tun?

„Die Telematik-Infrastruktur (TI) wird Ihren Praxis-Alltag verändern!“

  • Wie ist der Stand der Dinge in der Telematik?
  • Was verbirgt sich hinter dem E-Health-Gesetz?
  • Warum ist die Telematik für jeden niedergelassenen Arzt oder Psychotherapeuten verpflichtend?
  • Welche Technik ist dafür nötig?
  • Werde ich einen TI-Praxis-Check benötigen?
  • Welche Zuschüsse erhalten Sie für die Umstellung?
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen sind Voraussetzung?
  • Wie rechne ich zukünftig mit der KV ab?
  • Mit welchen Sanktionen müssen Sie rechnen, wenn Sie die TI nicht rechtzeitig installiert haben?

Nach 12 Jahren ist nun endlich der Weg frei für die Telematik-Infrastruktur (TI): Nachdem der Online-Rollout-Testbetrieb (ORS1) laut der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (Gematik) erfolgreich abgeschlossen wurde, sollen 70 Millionen Versicherte in der GKV auf hohem Datenschutzniveau verbunden werden, laut Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Nach dessen E-Health-Gesetz sollen demnach um die 217.000 ärztliche und psychotherapeutischen Praxen, 21.000 Apotheken und 2.000 Krankenhäuser über das Gesundheitsnetzwerk verbunden werden.

Die erste TI-Pflichtanwendung ist das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM). Es findet eine Online-Prüfung und ggf. die Online-Aktualisierung der auf der eGK gespeicherten Daten der Versicherten statt. Wie soll das funktionieren? Dazu erhalten Sie Antworten in unserer Informationsveranstaltung. Die Informationsveranstaltung wendet sich hauptsächlich an Klinikvertreter, Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten die gesetzlich Versicherte behandeln.

Anmeldung

Anmeldung

Termin: 13. Dezember 2017, 14:15 - 16:15 Uhr AUSGEBUCHT
Neuer Termin: 31. Januar 2018, 14:15 - 16:15 Uhr
Ort: Jockel Schulungs-Center, Jägerwald 28-30, 42897 Remscheid

Anmeldeschluss: 24. Januar 2018

Teilnahme*
Anmeldebedingungen*

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung und Anmeldebedingungen:

Ich bin damit einverstanden, dass meine Kontaktdaten im Rahmen dieser Veranstaltung als Arzt/Psychotherapeut, Geschäftsführer eines Institutes oder einer stationären Einrichtung von der Firma datenstrom für die Kontaktaufnahme per E-Mail oder per Telefon genutzt wird. Die Auftragsabwicklung zu diesem Seminar erfolgt mit Hilfe elektronischer Datenverarbeitung. Mit dem Absenden des Anmeldeformulars erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis zur Erhebung und Verarbeitung und Nutzung dieser Daten. datenstrom behandelt die gespeicherten Daten – gleich welcher Art – strengstens vertraulich. In Bezug auf personenbezogener Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG.

Mit * gekennzeichnete Felder sind für die weitere Verarbeitung Ihrer Anmeldung erforderlich und müssen ausgefüllt werden.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung an die oben angegebene E-Mail Adresse.

Das Seminar ist zugelassen für niedergelassene Ärzte, Psychotherapeuten und deren legitimierte Praxisangestellte und derzeit entgeltfrei. Anmeldungen vor Ort sind nicht möglich – wir bitten um Verständnis. Um das Seminar effektiv zu gestalten, ist die maximale Teilnehmerzahl begrenzt. Um die Wirtschaftlichkeit des Seminars sicherzustellen, ist eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen notwendig, andernfalls muss das Seminar abgesagt werden.

Wegbeschreibung

Anfahrt mit dem Auto

Anfahrt:
Routenplaner öffnen

Aus Richtung Frankfurt: A3 Richtung Köln; am AK Leverkusen auf die A1 Richtung Dortmund, Ausfahrt 95b Remscheid abfahren; links auf die Lenneper Straße (B229) in Richtung Lennep abbiegen; an der ersten Ampel links in das Gewerbegebiet „Jägerwald“ einbiegen und an der Kreuzung sofort rechts in den Jägerwald abbiegen und dem Straßenverlauf folgen; nach ca. 400 m liegt auf der rechten Seite das Hauptgebäude der Firma Feuerschutz Jockel; zum Schulungs-Center der Beschilderung Schulungs-Center "Am Rosengarten" folgen.

Aus Richtung Hamburg: A1 Richtung Bremen, Osnabrück; Kamener Kreuz, AK Wuppertal-Nord Richtung Köln, Ausfahrt 95b Remscheid abfahren; links auf die Lenneper Straße (B229) in Richtung Lennep abbiegen; an der zweiten Ampel links in das Gewerbegebiet „Jägerwald“ einbiegen und an der Kreuzung sofort rechts in den Jägerwald abbiegen und dem Straßenverlauf folgen; nach ca. 400 m liegt auf der rechten Seite das Hauptgebäude der Firma Feuerschutz Jockel; zum Schulungs-Center der Beschilderung Schulungs-Center "Am Rosengarten" folgen.

Anfahrt mit dem ÖPNV

Auskunft:
Linienübersicht S7 (Der Müngstener)
Fahrplan der S7 (Der Müngstener)
Fahrplan der Buslinie 654 (Stadtwerke Remscheid)

Vom Solinger Hauptbahnhof: Regionalbahn S7 in Richtung Remscheid/Wuppertal; Ausstieg: Bahnhof Lennep; Buslinie 654 in Richtung Reinshagen, Ausstieg: Haltestelle Jägerwald

Fußweg: an der Ampel rechts in das Gewerbegebiet „Jägerwald“ einbiegen und an der Kreuzung sofort rechts in den Jägerwald abbiegen und dem Straßenverlauf folgen; nach ca. 400 m liegt auf der rechten Seite das Hauptgebäude der Firma Feuerschutz Jockel; zum Schulungs-Center der Beschilderung Schulungs-Center "Am Rosengarten" folgen.

Vom Wuppertaler Hauptbahnhof: Regionalbahn S7 in Richtung Remscheid/Solingen; Ausstieg: Bahnhof Lennep; Buslinie 654 in Richtung Reinshagen, Ausstieg: Haltestelle Jägerwald

Fußweg: an der Ampel rechts in das Gewerbegebiet „Jägerwald“ einbiegen und an der Kreuzung sofort rechts in den Jägerwald abbiegen und dem Straßenverlauf folgen; nach ca. 400 m liegt auf der rechten Seite das Hauptgebäude der Firma Feuerschutz Jockel; zum Schulungs-Center der Beschilderung Schulungs-Center "Am Rosengarten" folgen.